Fachvorträge

Von der Information zur Bildung kommen:

Ernährungsvorträge so zu gestalten, dass Ratgeber und Ratnehmer wechselseitig voneinander lernen, ist das Ziel unserer Vortragsarbeit. Informationen über Ernährung sind heute an jeder virtuellen Ecke zu haben. Gute Vorträge leben jedoch von verlässlichem Fachwissen, Humor und Relevanz für`s Publikum. Dabei kommen Experten mit Expertise zu Wort.

Beispiele:

  • ■ "Allergen- und Nährwertkennzeichnung in Deutschland"

    Fachvortrag, Bayerische Landesärztekammer im Rahmen ernährungsmedizinsicher Qualifikation für Ärzte.

    ■ "Übergewicht XXL? Welche Rolle spielen Anorektika in der Adipositasbehandlung?"

    Fachvortrag im Rahmen CME-Ärztefortbildung.

    ■ Vegane Grillschnecke? - Ernährunstrends als Religionersatz.

    Vortrag im Rahmen der Erwachsenenbidung der Freundeskreises der Evangelischen Akademdie Tutzing.

    ■ Lebensmittel als Kulturgut - Die Innovationsfreudigkeit der Verbraucher bei Lebensmitteln. Kongress "Sichere Lebensmittel - Von der Früherkennung bis zur Sanktion".

    Fachvortrag Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Jahrestagung der Lebensmittelkontrolleure in Bayern.

    ■ "Nährwertkennzeichnung und Informationen über Inhaltsstoffe in Mahlzeiten oder Speisen." Fachvorträge, Bayerische Landesärztekammer im Rahmen ernährunsmedizinsicher Qualifikation für Ärzte.

    ■ "Der Doktor und das liebe Vieh – Im Spannungsfeld von Tierschutz, Verbraucherschutz und Ökonomie". Fachvortrag in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt.

    ■ "Den Sinnen Zeit geben – Der Zeit einen Sinn geben". Was Zeit und Sensorik miteinander zu tun haben. Fachvortrag auf den Deutschen Sensoriktagen der Deutschen Gesellschaft für Sensorik e.V..

  •