Fachvorträge und Fachbeiträge

48): Lebensmittel als Kulturgut - Die Innovationsfreudigkeit der Verbraucher bei Lebensmitteln. Kongress Sichere Lebensmittel - Von der Früherkennung bis zur Sanktion. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. in Erlangen i.A. DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT e.V., Oktober 2016. 

47): Handel im Wandel. Fachvortrag auf dem Strategie-Meeting der Großmarkthalle München. in Berg/Starnberg i.A. DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT e.V., Oktober 2016.

46): Vegane Grillschnecke? Ernährungstrends als Religionsersatz. Publikumsvortrag FK Evangelische Akademie in Weiden. September 2016.

45): Übergewicht XXXL: Welche Rolle spielen Anorektika in der Adipositasbehandlung? Fachvortrag Omniamed Ärztefortbildung in München, Juni 2016.  

44): Nährwertkennzeichnung und Informationen über Inhaltsstoffe in Mahlzeiten oder Speisen. Fachvortrag Bayerische Landesärztekammer in Holzkirchen, April 2016.

43): Denn Sinnen Zeit geben - Der Zeit einen Sinn geben. Publikumsvortrag 10. Fürstenfelder Gesundheitstage. Juni 2016 

42): Der Doktor und das liebe ViehIm Spannungsfeld von Tierschutz, Verbraucherschutz und Ökonomie. Beiträge der Ernährungs(-mittel)wirtschaft. Fachvortrag der gleichnamigen Tagung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt 10/2014 in Wittenberg.

41): Den Sinnen Zeit geben – Der Zeit einen Sinn geben. Was Zeit und Sensorik miteinander zu tun haben. Fachvortrag anlässlich der Deutschen Sensoriktage der Deutschen Gesellschaft für Sensorik 6./7.11.2014 in Münster.

40): Vitamin D: Ein Nährstoff in der Diskussion. Neue Erkenntnisse zu Essen und Bewegung im Kleinkindalter. Veranstalter: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg.

39) EURopean Micronutrient RECommendations Aligned Network if Excellence EURRECA.

Eurreca Intergrating Meeting no. 4 in Kopenhagen. Präsentation der Forschungsaktivität „Iron Losses and Maintenance“ im Auftrag der Ludwig Maximilians-Universität München.

38) International Life Sciences Institute Europe. Mitarbeit bis 2012 in der Experten Gruppe: Consumer Response to Novel Agri-Food Technologies; Informationen unter: ww.ilsi.org/Europe/Pages/ConsumerScienceTF.aspx

37) Krank – keine Zeit?

Tagung Zeitökologische Erkundungen zu Gesundheit und Krankheit; Zeitakademie des Tutzinger Projektes / Evangelische Akademie Tutzing „Ökologie der Zeit“ 07.-09.05.2010

36) Was macht die Biomolekulare Forschung mit der Mahlzeit?

Fachvortrag auf der Tagung „Der Essalltag als Herausforderung der Zukunft“ der Dr. Rainer Wild-Stiftung Stiftung für gesunde Ernährung und Internationaler Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens; 21.06.2009

35) Diabetes-Schulungsprogramm für Menarini diagnostics.

2. Train the Trainer-Seminar für die Module Vermeidung von Hypoglycämien, Prävention von Folgeschäden, Reisen mit Diabetes und Diabetes und Haut. Januar 2009

34) Diabetes-Schulungsprogramm für Menarini diagnostics.

1. Train the Trainer-Seminar für die Module Vermeidung von Hypoglycämien, Prävention von Folgeschäden, Reisen mit Diabetes und Diabetes und Haut. Januar 2009

33) Markttrends und Kaufverhalten in Deutschland bei Milch und Milchprodukten. Fachvortrag auf der Arbeitstagung der Erzeugerberater des Landesverbandes Bayerischer und

Sächsischer Molkereifachleute und Milchwirtschaftler e.V. , 23. September 2009

32) Die Nachfrage von Milch und Milchprodukten durch Verbraucher in Deutschland. Fachvortrag auf der Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Bayerischer und

Sächsischer Molkereifachleute und Milchwirtschaftler e.V. , 11. Juli 2008

25-31) Moderation, Organisation, Durchführung, ganzjährige Betreuung des Expertenarbeitskreises Kinderernährung i. A. Danone GmbH

Inhaltliche und organisatorische Betreuung des Expertenarbeitskreises, bestehend aus derzeit sechs Fachvertretern. Im Auftrag Danone GmbH von 2003-2009

20-24) Moderation, Organisation, Durchführung, Fachliche Umsetzung von Projekten für Institut Danone Ernährung für Gesundheit

Projektmanagement, Fachliche Umsetzung, Präsentationen, Publikationen. Im Auftrag Institut Danone Ernährung für Gesundheit e.V. von 2002-2009.

19) Standbetreuungen auf Messen und Fachveranstaltungen 2006-2009

Im Auftrag von CMA Bonn, Institut Danone e.V., Zeitbild-Verlag u.a. , Jahreskongress der Deutschen Adipositas-Gesellschaft,

Fortbildungskolleg Praxis-Depesche, 2006-2009 Fortbildungsforum Medizin aktuell - Intermedical - Bayerische Landesärztekammer,

18) Workshop-Moderation „Qualitässicherung, Siegel und Logos“

Moderation innerhalb der Tagung Ernährungsberatung heute und Morgen: Konkurenz oder Kooperation? Dr. Rainer Wild-Stiftung (Veranstalter), 27.-28.09.2006

17) "Lebensmittelgütezeichen im Überblick"

Vortrag auf dem 3-tägigen Schulungsseminar für Ernährungsberaterinnen in den Landkreisen

Veranstalter: Akademien für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Juli 2003 und September 2003

16) "Lebensmittelsicherheit - Problematik bei der Kommunikation mit dem Verbraucher"

Vortrag auf dem 3-tägigen Schulungsseminar für Beraterinnen und Referentinnen der Verbraucherzentralen;

Veranstalter: Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.; Juni 2003 und September 2003

15) "Probiotische Milchprodukte"

Fernsehinterview zur Qualität und Wirkung von probiotischen Milchprodukten in der Fernsehsendung "Gesundheitsspektrum" mit Prof. Bankhofer, RTL,

Veranstalter: Expertenbeitrag für Kunden, Februar 2003

14) "Zusatzstoffe in Lebensmitteln"

Radiointerview zu Zusatzstoffen in Lebensmitteln in der Radiosendung "Frühstücksradio" im Radio Brandenburg. Veranstalter: Expertenbeitrag für Kunden, August 2003

13) „Ansätze zu einer wirkungsvollen Ernährungserziehung“

Vortrag auf der Tagung für Ernährungsfachkräfte in Kooperation mit dem Milchwirtschaftlichen Verein Baden-Württemberg e.V.,

Veranstalter: Milchwirtschaftlicher Verein Baden-Württemberg e.V.: Juni 2002

12) „Ernährungsphysiologische Grundlagen der Mediterranen Kost“

Leitung des ernährungswissenschaftlichen Trainer-workshops für Ärzte.

Veranstalter: Pfizer GmbH, Juni 2002

11) „Haben industriell gefertigte Lebensmittel einen höheren Stellenwert als Quelle einer Nahrungsmittelallergie?“

Vortrag auf der Allergica – Fachkongress für Asthma und Atemwegserkrankungen,

Veranstalter: Frankfurter Messe GmbH, Mai 2002

10) „Ernährung und Psyche“

Vortrag auf dem Presseseminar

Veranstalter: April 2002

9) „Ernährungsphysiologische Bewertung de Fleischverzehrs – wissenschaftliche Datenlage und aktuelle Studien“

Vortrag auf dem Fortbildungsseminar für Ärzte

Veranstalter: Medical-Tribune, April 2002

8) "Gesundheit erleben - ein Kindergesundheitstag für Münchener Grundschulen":

Ein Kooperationsprojekt von Dr. Rainer Wild-Stiftung, Schweisfurth-Stiftung und Herrmannsdorfer Landwerkstätten, (Vorjahre)

7) "Die Vereinbarkeit der Lehrauffassungen nach Maria Montessori mit den arbeitsorganisatorischen Grundlagen heutiger Lehrbedingungen".

Veranstalter: Montessori-Erdkinderprojekt in Eberharting, (Vorjahre)

6) "Ernährungslehre aktuell: Ansätze zu einer wirkungsvollen Ernährungserziehung".

Vortrag in der Lehrerfortbildung für Berufsschulleher in Kooperation mit CMA und Gewerbeschule Lörrach, (Vorjahre)

5) "Ernährung in Grenzsituationen"

Gesamtmoderation der zweitägigen Fachtagung der Dr. Rainer Wild-Stiftung in Heidelberg mit Schlussvortrag, (Vorjahre)

4) "Grenzsituationen in Forschung und Wissenschaft".

Workshop im Rahmen der Fachtagung "Ernährung in Grenzsituationen" der Dr. Rainer Wild-Stiftung in Heidelberg, (Vorjahre)


3) "Verbraucherverunsicherung: Konsequenzen für die unternehmerische Öffentlichkeitsarbeit"

Vortrag auf der Festveranstaltung zum 100-jährigen Bestehen der Landwirtschaftskammer Weser-Ems., (Vorjahre)

2) "Lebensmittelallergien bei Bäckern: Ursachen, Grundlagen und Prävention"

Ein Vortrag in der Lehrerfortbildung für Berufsschullehrer in Kooperation mit der Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gaststätten, Mannheim und Gewerbeschule Lörrach, (Vorjahre)

1) Allgemeines: Fortlaufende Recherchen in nationalen und internationalen Literaturdatenbanken sowie ernährungswissenschaftliche Dienstleistungen im Rahmen der Fachrecherche und Unternehmenskommunikation; Vorträge vor ernährungsinteressierten Laien zum Thema gesunder Ernährung; Fachbeiträge in online-Formaten oder abrufbaren mp3-Beiträgen (hier nicht aufgeführt)



Stand März 2015